Schweinemastanlage

on

Im Jahre 1998 kaufte der Landwirt Karl-Ludwig von Danwitz an der Wintermoorer Str. 3 gegenüber vom Wägerhof ein Grundstück, um einen Ferkelaufzuchtstall zu bauen. Dieser wurde dann im darauffolgenden Jahr fertiggestellt und in Betrieb genommen.

Wintermoorer Straße Ecke Eichenstrücken Blick nach Norden 2017
Wintermoorer Straße Ecke Eichenstrücken Blick nach Norden 2017

Im Jahre 2011 wurde auf dem Betriebsgelände zusätzlich eine Biogasanlage gebaut. Aus Gülle, Grassilage und Maissilage produzieren Bakterien in zwei Fermentern Methangas. Das Methan dient als Brennstoff für zwei Blockheizkraftwerke (BHKW). Ein BHKW mit einer Leistung von 190 KW steht an der Biogasanlage und heizt mit der anfallenden Wärme die beiden Fermenter auf 40 ° C, den Schweinestall und alle Wohnhäuser auf dem Wägerhof. Das zweite BHKW mit einer Leistung von 260 KW wird über eine Gasleitung von 1100 m Länge versorgt und steht in der Ortsmitte von Geversdorf. Hier werden 30 Wohneinheiten mit der Wärme aus dem BHKW versorgt. Beide BHKW produzieren jährlich zusammen 3,7 Millionen Kilowattstunden elektrische Energie. Das reicht aus, um mehr als 1000 Haushalte mit Naturstrom zu versorgen.

Dieser Beitrag stammt von Karin Meyer.


Es formten sich von Beginn an verschiedene Proteste gegen diese Anlage. Die aktivsten Anwohnerproteste kamen von der Interessengemeinschaft Fuhrenkamp aus dem benachbarten Wohngebiet.

Print Friendly, PDF & Email
Endet bald die Vertragslaufzeit bei DSL? Vergleichen Sie hier: es lohnt eventuell und der Klick hilft bei den Archivkosten. Danke!
EWE - DSL, Festnetz und Mobilfunk