Bahnpost 20a Wintermoor a.d.Ch.

Die Heidebahn transportierte nicht nur Personen und Güter, sondern nahm auch die Post mit. Eigentlich hatte ja jede Gemeinde schon ihre eigene Post: An der Chaussee bei Buhr und später Meyer und in Geversdorf bei Reese. Wenn mir jemand mehr zur Geschichte der Bahnpoststation 20a erzählen kann, dann gerne jederzeit: KONTAKT Endet bald die Vertragslaufzeit…

Jagdhausbahn und der Galgenweg

Das Jagdhaus in der Forst Richtung Wehlen, nördich von Ehrhorn, ist Teil der Revierförsterei  Heinbuch. Es besteht schon lange Zeit und wird auch heute noch für Jagden und Gäste genutzt. Der Forstweg dort heißt dementsprechend Jagdhausbahn. Nach dem Krieg hat eine Familie darin gewohnt. Es gab noch 1 oder 2 weitere solcher Hütten im Wald,…

Blanks Mühle

1923 kaufte der aus Kampen stammende Hermann Blanck ein Grundstück an der Bahn, um hier eine Getreidemühle zu errichten. Er war der älteste Sohn von Heinrich Blanck, dessen Familie die Mühle in Kampen schon über mehrere Generationen betrieben hat. Der Standort in Wintermoor war günstig, weil die Mühle durch eine Rampe mit einem Nebengleis verbunden…

Waldkrankenhaus und ENDO-Klinik

Hamburger Ausweichkrankenhaus Die Bombenangriffe auf deutsche Großstädte wurden zum Kriegsende immer häufiger und es wurden immer mehr Krankenhausplätzen benötigt. Man baute daher im ruhigeren Umland der Städte Ausweichkrankenhäuser. Ab 1941 wurde in Wintermoor an der Behringer Straße 100 das Gesundungshaus Wintermoor von Kriegsgefangenen durch die Organisation Todt gebaut und am 8. Februar 1943 eröffnet. Das…

Kirche in Wintermoor

Auch wenn die kommunale Zugehörigkeit von Wintermoor an der Chaussee mehrfach gewechselt hat, so sind in den vergangenen 200 Jahren die östlichen Grenzen des Kirchspiels Schneverdingen ziemlich unverändert geblieben. Schon im Mittelalter, also auch zur Zeit der ersten urkundlichen Erwähnung Schneverdingens im Jahre 1231, haben die Verdener Bischöfe das kirchliche Regiment über den Kirchendistrikt Rotenburg…

Gasthaus Heidehof

Im Jahre 1794 errichtete der Chausseeaufseher Havemann einen Neubauernhof und Schankkrug an der „Napoleonchaussee“, der heutigen Bundesstraße 3. Nach dem Tode Havemanns erwarb Conrad Meyer den Hof und erhielt gleichzeitig das Schankrecht. Anschließend wurde die Stelle von Heinrich Blanke bewirtschaftet, nach dem das „Blankesche Wirtshaus“ dann benannt wurde. Danach verwaltete Christoph Lünz den Hof, bis…

Freiwillige Feuerwehr Ehrhorn/Wintermoor

Im Jahre 1947 wurde die Freiwillige Feuerwehr Ehrhorn/Wintermoor gegründet. Unter Gemeindebrandmeister Friedrich Weseloh erhielt die Wehr ihr erstes Löschgerät, eine Tragkraftspritze, die sogenannte TS 8. Bereits im Jahre 1949 konnte eine Wettkampfgruppe in Soltau und Schneverdingen ihr Können unter Beweis stellen und erste Erfolge erzielen. 1958 wurde dann ein neues Löschfahrzeug, ein LF 8, angeschafft,…

Schule in Wintermoor

Keine Dorfchronik ohne Dorfschule! Schon 1993 veröffentlichte die Böhme-Zeitung in der Beilage „Der Niedersachse“ eine vierteilige Reihe von Wilhelm Thömen über die Geschichte der Schule in Wintermoor. Eine Abschrift wird vorbereitet. Hier finden Sie das lesenswerte PDF dazu: 1993_Der-Niedersachse_Die-Schule-in-Wintermoor Die Schule Nachdem die ersten Siedlerstellen im weiten Moorgebiet unseres Ortes entstanden sind, wurde auch die Frage…

SG Wintermoor 68

Der Mehrsparten-Sportverein SG Wintermoor 68 e.V. ist stets im Sportteil der Kreiszeitung Böhme-Zeitung enthalten. Er wurde am 17. Juni 1968 durch Initiative von Johannes Heinsohn mit 30 Mitgliedern gegründet. Heute hat der SG über 300 Mitglieder in den Sparten Fußball, Tischtennis und Gymnastik. Kinder-Gymnastik und Damenfußball (ab 1975-1991) gab es auch, konnte jedoch nicht aufrecht gehalten…

Bahnhof Wintermoor und die Heidebahn

Die Heidebahn ist eine überwiegend nicht elektrifizierte und eingleisige Eisenbahnstrecke mit regionaler Bedeutung. Sie verbindet Buchholz in der Nordheide mit der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover. Der Bau des Abschnitts Soltau–Buchholz begann 1898. Die Trassierung erfolgte im Maschinenschachtverfahren, wobei Arbeiter schmalspurbetriebende Dampflokomotiven mit Loren befüllten. Das teuerste Bauwerk dieses Streckenabschnittes war mit seinerzeit 27.000 Mark ein Viadukt…

Lebensmittelgeschäft Bleeken

1950 begannen Otto und Käthe Bleeken mit dem Bau ihres Hauses. Am 23. Juni desselben Jahres eröffneten die beiden einen kleinen Lebensmittelladen. Mit ihrem ersten Automobil, einem Opel P4, kamen sie auf den Gedanken, ein Unternehmen für Lohnfahrten zu gründen, was sie 1953 auch in die Tat umsetzten und bald darauf stand ein neuer VW…

Schützenverein Erika

Schützenverein „ERIKA“ Wintermoor und Umgebung von 1953 e.V. Im Jahre 1949 wurde der Schützenverein „Gut Ziel“ in Wintermoor gegründet, aus dem sich 1953 der Schützenverein „Erika“ Wintermoor bildete. Die Gründungsversammlung des Schützenvereins fand am 28. Februar 1953, im damaligen Gasthaus Ahlborn in Wintermoor statt. Geleitet und eröffnet wurde sie um 21.00 Uhr vom amtierenden Bürgermeister Heinrich…

Schützenverein Gut Ziel

Im Jahre 1949 entstand bei einigen Dorfbewohnern die Idee, einen Schützenverein zu gründen. So wurde am 16. November 1949 von Rudolf Meyer, Hans Vorwerk, Erwin Petersen, Otto Röhrs und Karl-Heinz Bremer der Verein ins Leben gerufen. Am 22. November fand im Gasthaus Ebeling die Gründungsversammlung statt. Zusätzlich zu den oben genannten Personen fanden sich an…

Möllers Erdbeerplantage

Herr Möller wohnte in der Nachkriegszeit mit seiner Frau in einem kleinen Holzhäuschen an der Zufahrt nach Kamperheide. Sie bewirtschaften ein kleines Stückchen Land in Richtung Bahnschienen, wo sie u.a. Erdbeeren anbauten. Ein kleiner Drahtzaun schützte die leckeren Früchte vor Räubern, auch wenn es nicht immer erfolgreich gelang. Diese Erdbeerbeete nannte man seinerzeit Möllers Erdbeerplantage….

Sägewerk

Von der Mühle zum Sägewerk 1923 kaufte der aus Kampen stammende Hermann Blanck ein Grundstück an der Bahn, um hier eine Getreidemühle zu errichten. Er war der älteste Sohn von Heinrich Blanck, dessen Familie die Mühle in Kampen über mehrere Generationen betrieben hat. Der Standort in Wintermoor war günstig, weil die Mühle durch eine Rampe…

Munitionslager Kamperheide

Nördlich bei Kamperheide, schon im Landkreis Harburg, errichtete die Wehrmacht 1938 ein 193 Hektar großes Munitionslager. Ein Schreiben vom Oberkommando der Wehrmacht vom 27.07.1938 liegt dazu vor, damals befanden sich schon die ersten 25 Baracken im Bau. Dieses Depot war Teil der „Heeresnebenmunitionsanstalt Schneverdingen„, zu der noch die Depots Lünzen (bei Großenwede), Hillern I und Hillern II…

Haus in der Heide – Oestereich

Fremdenverkehr war schon früh eine Einnahmequelle in Wintermoor, insbesondere im verkehrstechnisch gut erschlossenem Ortsteil Wintermoor an der Chaussee. Das beweist diese Ansichtskarte Nr. 76 vom „Haus in der Heide“  vor/um 1956. Genau genommen befanden sich diese Unterkünfte jedoch in Kamperheide. Pensionsvater H. Oestereich hob damals die Vorzüge seiner Unterkunft wie folgt vor: „Zimmer mit fl….

Buhr’s Hotel

Das Rasthaus Drei Birken ist der spätere Name für das Gasthaus, das als Buhr’s Hotel bekannt wurde. Einige Bilder und Informationen findet man daher in diesem Beitrag: Drei Birken Otto Buhr, gebürtig aus Tieshope und gelernter Musiker, hatte die seine Empfindung für ein gutgehendes Unternehmen hier an der Straßenkreuzung in Wintermoor: Soltau-Harburg und Bispingen-Schneverdingen in…

Propangas-Umladestation

Im Dezember 1982 wird die Propangas-Umladestation am Wintermoorer Bahnhof eröffnet. Wer weiß mehr dazu? Endet bald die Vertragslaufzeit bei DSL? Vergleichen Sie hier: es lohnt eventuell und der Klick hilft bei den Archivkosten. Danke!

Lebensmittelgeschäft Manke

„Max Manke – Lebens- und Genussmittel“ ist eine Institution, nicht einfach nur ein Krämerladen! Hier gibt es auf etwa 50qm wirklich alles: frisches Obst, belegte Brötchen, Badeanzüge, Schmirgelpapier und Mausefallen. Der Ort hat sich in den letzten Zeit verändert, Kneipen, Geschäfte, die Schule und das Krankenhaus sind fort. Manke ist noch da und hat sich zu…

Gasthäuser in Geversdorf

„Wir schreiben das Jahr 1893, da eröffnete der Anbauer Georg Meyer in Wintermoor, heute Vor den Höfen 6, eine Schankwirtschaft. Hier, weitab von den Verkehrswegen, konnte dies nur ein Nebenerwerb sein, und so betrieb er neben der Gastwirtschaft und seinem Hof auch noch einen Handel mit allerlei Gütern des täglichen Bedarfs. Im Jahre 1909 kommt…

Bahnhof Barrl

Die südlich von Wintermoor gelegene Haltepunkt in Barrl an der Heidebahn wurde im Juni 1938 als Militärbahnhof eröffnet und am 28.05.1989 geschlossen. Die Betriebsstellenabkürzung lautete ABAL. Die Stationierung von britischen Truppen im Camp Reinsehlen liess dort eine große Panzerverladestation entstehen. Nach dem Krieg wurde der Bahnhof Barrl nicht mehr benötigt, denn der Luftwaffenstützpunkt war geräumt. Der…

Spielmannszug Erika

CHRONIK des Spielmannszuges „Erika“ Wintermoor Der Spielmannszug „Erika“ Wintermoor wurde größtenteils von der Dorfjugend ins Leben gerufen. Einer der Initiatoren, denen die Gründung verdankt werden kann, war Heinz Ditsch. Am 2. August 1953 fand die Gründungsversammlung in „Meyers Gasthaus“ statt. Auf dieser Versammlung wurde der damalige 1. Vorsitzende des Schützenvereins, Heinrich Oetjen sen., gefragt, ob…

Kühlhaus

Heute ist es die Unterkunft für den Rasenmäher der SG Wintermoor 68, aber früher war es das gemeinschaftliche Kühlhaus der Wintermoorer. Kühlschränke waren damals noch nicht sehr verbreitet, aber Lebensmittel wollte man früher schon gekühlt lagern. Das hat man hier in den Jahren 19XX bis 19XX getan. Der hölzerne Anbau kam später. Endet bald die…

Gasthaus Drei Birken

Am 17. April 1945 mußte Familie Buhr durch die Kriegsumstände das Haus räumen. Am Nachmittag des gleichen Tages wurde das Hotel von einem Großfeuer, welches sich vom Hof Vorwerk bis hin zum Bahnhof ausweitete, zerstört. Um 1947 wurde dann das niedergebrannte Hotel neu errichtet, später bekam es dann noch ein weiteres Geschoß und ein anderes…

Jugendwaldheim Ehrhorn

Die meisten kennen es noch als Jugenddorf Ehrhorn: Im ehemaligen Teil 2 des Waldkrankenhauses Wintermoor befand sich auf 6 Hektar Fläche das Jugendwaldheim Ehrhorn.    Seit 2010 firmiert es als Waldpädagogikzentrum Lüneburger Heide Haus Erhorn und bietet gute Möglichkeiten für Klassen- und Gruppenreisen in den Wald und für Naturerlebnis. Zusammen mit dem Walderlebnis Ehrhorn ist…

Hof Barrl

Hof Barrl ist ein Hof mit über 400 Jahren Tradition. Er war früher einer der größten Höfe im Kirchspiel Schneverdingen (über 2.000 Morgen Land anfangs, vor 100 Jahren waren es nachweislich noch 434 Hektar). Er liegt direkt an der Napoleonchaussee und ist ein Synonym für den Ort Barrl. Heidschnuckenweide und Imkerei waren die Stützpfeiler des…

Getränkehandel Groschek

Karsten Groschek kaufte das Bahnhofsgebäude im Jahr 199X. Nach umfangreichen Baumaßnahmen führte er von 199X bis XXXX ein Getränkefachgeschäft mit Kiosk. Heute wird das Haus nur noch als Wohngebäude benutzt. Endet bald die Vertragslaufzeit bei DSL? Vergleichen Sie hier: es lohnt eventuell und der Klick hilft bei den Archivkosten. Danke!

Dorfgemeinschaftshaus

Das Schützenhaus des Schützenvereins „Gut Ziel“ war schon länger ein wichtiger Treffpunkt im Dorf. 1987 plante man, den Schießstand zu einem Dorfgemeinschaftshaus umzubauen. Es bildete sich dafür eine eigene Interessengruppe von Wintermoorer Vereinen, bestehend aus dem Schützenverein, der Feuerwehr, der Tanzgruppe „Wintermoorer Moorkluten“ und dem Frauenkreis der Kirche. Die Bauarbeiten starteten am 14.10.1987 mit Unterstützung…

Ehrenmal Wintermoor

ERRICHTUNG DES EHRENMALS FÜR DIE GEFALLENEN DER SCHULGEMEINDE WINTERMOOR In den 30er Jahren hatte der Lehrer Bergmann den Plan gefaßt, für die 15 Gefallenen des ersten Weltkriegs eine Gedenkstätte zu errichten. Bis zu seiner Pensionierung im Jahre 1937 hatte er schon allerhand Material beschafft, aber mit dem Bau war noch nicht begonnen worden. Dies blieb…

Schweinemastanlage

Im Jahre 1998 kaufte der Landwirt Karl-Ludwig von Danwitz an der Wintermoorer Str. 3 gegenüber vom Wägerhof ein Grundstück, um einen Ferkelaufzuchtstall zu bauen. Dieser wurde dann im darauffolgenden Jahr fertiggestellt und in Betrieb genommen. Im Jahre 2011 wurde auf dem Betriebsgelände zusätzlich eine Biogasanlage gebaut. Aus Gülle, Grassilage und Maissilage produzieren Bakterien in zwei…

Moorklause

Die ehemalige Gaststätte von Oetjens am Ehrhorner Heuweg. Es soll die beste Kneipe Wintermoors gewesen sein!   Heute ist es ein privat genutztes Wohnhaus mit Resthof. Endet bald die Vertragslaufzeit bei DSL? Vergleichen Sie hier: es lohnt eventuell und der Klick hilft bei den Archivkosten. Danke!

Post in Wintermoor a.d.Ch.

Jede Gemeinde hatte früher seine eigene Post. Für die Gemeinde Ehrhorn war die Poststelle II seit den 30er Jahren in Buhr’s Hotel an der Großen Chaussee. Otto Buhr verteilte auch die Post, dabei legte er 25 km zurück, anfangs mit dem Fahrrad, später mit Moped oder Auto. Einen richtigen Postraub hatten die Wintermoorer 1935, als…

Shell-Tankstelle

Die Tankstelle von Martin Ebeling, die 1952 durch die Shell AG in Betrieb genommen wurde, ist sicher jedem bekannt. Doch schon vor ihm hat sein Vater, ebenfalls Martin Ebeling, eine Tankstelle betrieben. Diese bestand aus einer einzigen Zapfsäule und zwar dort, wo heute die Telefonzelle steht. Zur Zeit der Besatzungsmächte wurden für diese Benzinmarken ausgegeben….

Stratjohann

Der Hokenhändler Johann Meyer, „Stratjohann“, errichtet ab dem Jahre 1909 an einem Seitenweg in Geversdorf ein massiveres Haus, mit je einem Schank- und Ladenraum. Am 22. Januar 1912 erhielt Johann Meyer die Schankerlaubnis für sein neues Gebäude.  Dieser Beitrag stammt aus der Chronik „200 Jahre Wintermoor-Geversdorf“ von 1997.   Endet bald die Vertragslaufzeit bei DSL?…

Eberharter

Das Forstunternehmen Eberharter sitzt in der Waldsiedlung 48 und hat einen Betriebshof an der B3. Kontakt und mehr Infos unter: www.forst-eberharter.de Endet bald die Vertragslaufzeit bei DSL? Vergleichen Sie hier: es lohnt eventuell und der Klick hilft bei den Archivkosten. Danke!

Gärtnerei

Gärtnerei Duwe Fritz Duwe, geb. 1898 in Frauenmark/Mecklenburg, kam 1923 nach Einem, wo er als Gutsgärtner arbeitete. 1936 kaufte er von der Staatsforst ein Grundstück, worauf er 1949 eine Stallscheune errichtete. 1964 übernahm Helmut Duwe die Gärtnerei. Nach und nach wurde vergrößert, um alles auf dem neuesten Stand zu halten. 1989 wurde der Betrieb aus…

Freie Schule

Pläne zur neuen Nutzung der ENDO-Klinik aus der Böhme-Zeitung: „ph Ehrhorn. OP — Intensiv“ prangt über dem Eingangsportal des Gebäudes, das einmal eine Schule werden soll. Das Schild, das einst auf einen Operationssaal in der Endo-Klinik Wintermoor hinwies, könnten die Schulgründer gleich hängen lassen. In Zukunft würde OP dann eben für „Originelle Pädagogik“ stehen. Denn…

Camp Reinsehlen

Militärflugplatz Reinsehlen Südlich vom Höpen gelegen auf dem trockenen Sandboden bei Reinsehlen entstand 1938 ein unbefestigte Flugplatz. Die Betonstraße von der Schule Wintermoor nach Barrl entstand zur gleichen Zeit (1939) und ist für ihr Alter auch im Jahre 2017 noch im guten Zustand. In einer geheimen Kommandosache des Wehrmachts-Oberkommandos vom 21. Juli 1938 kann man…

Entwässerungsgenossenschaft

Die Gründung der Entwässerungsgenossenschaft Wintermoor fand 1927 unter Anwendung des Beitrittzwanges der Anrainer statt. Der Wasser- und Bodenverband Wintermoor ist ihr Nachfolger. Die Hauptaufgabe der Vereinigungen war die Entwässerung der Feuchtgebiete. Der Reichsarbeitsdienst hat die Wümme in den Zwanziger Jahren in ein neues, tiefer gelegenes Bett gebracht. Dabei ist der Bachlauf bei Ottermoor weiter nach Norden gerückt…

Dresslerstübchen

Das Wohnhaus am heutigen Ehrhorner Heuweg wurde ca. 1951/52 durch Otto und Irmgard Schäbsdat erbaut. 1958 eröffnete Irmgard Schäbsdat die Gaststätte DRESSLER-STÜBCHEN. Es sprach sich schnell herum, daß man hier in gemütlicher Atmosphäre bei „Tanz am Abend“ nette Stunden verbringen konnte. Im Herbst 1965 verstarb die Inhaberin, worauf die Gaststätte dann 1966 von der Familie Sprekkelsen…

Alter Zollkrug

Haus Nr. 1 – das Chausseehaus des Wegegeldeinnehmers Menke war das erste Haus im Dorfe. Hier wurde das Wegegeld für die Napoleonchaussee eingenommen.  Andere Quellen (Helmut R. Tödter: „Kampen, Welle, Todtshorn – Heimatbuch des südlichen Todts“ von 2005, Seite 167) behaupten, dass das erste Wegegeld-Einnehmerhaus in Wintermoor auf dem späteren Bleeken-Hof nördlich des Gasthofs Heidehof…

Lebensmittelgeschäft Röhrs

1951 eröffnete Max Manke eine Lebensmittel-Filiale. Diese wurde eingerichtet in dem 1949 erbauten Haus seiner Tochter Else, geb. 3, 12. 1920 und seines Schwiegersohnes Hermann Baden geb. 26. 10. 1905. Beide stammten aus Wintermoor. Else Baden führte somit die Filiale und Hermann Baden arbeitete als Verkaufsfahrer bei Max Manke. Im Laufe der Jahre bekamen sie 4…

Polizeistation

Im März 1946 wurde die Polizeistation in Wintermoor mit dem Beamten Michael besetzt. Zum Dienstbezirk gehörten die Ortschaften Wintermoor an der Chaussee – WintermoorGeversdorf – Reinsehlen – das Flüchtlingslager sowie das Krankenhaus Reinsehlen – das Krankenhaus Wintermoor – Ehrhorn – Einem – Nieder- und Oberhaverbeck. Später wurden die drei letztgenannten Ortschaften Behringen zugeteilt. Dafür fielen in…

Inselmann’s Hofcafe

„Unser Café ist ein alter Schweinestall, der vorher wiederum ein 1860 erbautes Wohnhaus war, eine Hoflinde spendet den nötigen Schatten und die Gemütlichkeit auf der Terrasse, die im Sommer für 36 Personen einen gemütlichen und atmosphärischen Platz bietet. Wir bieten hausgemachte Torten und Kuchen, Feiern aller Art, Frühstück und saisonale Gerichte an.“ (Zitat der Homepage: www.inselmanns-hofcafe.de/ueber-uns…

Elterninitiative

Um mehr für die Kinder in der Ortschaft Geversdorf zu tun, Die Elterninitiative wurde im Oktober 2011 gegründet, um mehr für die Kinder in der Wintermoor-Geversdorf zu tun. Zuerst kümmerte man sich um die Umgestaltung des veralteten Spielplatzes am Sportplatz. Im Sommer 2012 waren genügend Spenden zusammengekommen und das neue Kombi-Spielgerät sowie eine Tischtennisplatte konnten errichtet…

Sparkasse

Sparkassenkunden konnten seit 19XX einfache Bankdienste bei Manke erledigen. Die Filialtätigkeit wurde trotz Kundenproteste und entgegen dem Versprechen des damaligen Sparkassendirektors im Jahr 1995 eingestellt. Sparkassenkunden mussten seitdem für Bankgeschäfte immer nach Schneverdingen fahren. Die Sparkasse Schneverdingen hatte 1921 Notgeld in den Umlauf gebracht, dass sicherlich auch bei uns im Dorf genutzt wurde. Endet bald…

Volksbank

Die Volks- und Raiffeisenbank Schneverdingen hatte bei Röhrs im Laden eine kleine Niederlassung für die alltäglichen Bankgeschäfte. Diese wurde trotz Kundenproteste 1995 geschlossen. Die Veröffentlichung erfolgt mit freundlicher Erlaubnis vom 10.11.2016 durch AM-Verlag Andreas Müller KG, Soltau: Volksbank-Kunden proben den Aufstand SCHNEVERDINGEN (mwi). Die Volksbank-Kunden in Wesseloh und Wintermoor sind mehr als aufgebracht: Zum 31….

Natursteingarten

In den Neunziger Jahren eröffneten Ljubica und Friedhelm Weseloh auf ihrem weitläufigen Gartengrundstück am Schulweg 25 den Natursteingarten. Verschiedene Gartendekorationsartikel und Steinarten wurden hier zum Verkauf angeboten. Im Jahr XXXX wurde das Geschäft mit einer Zwangsversteigerung aufgelöst.   Nebeninfo: Die hohen Bäume zum Bahndamm hat der Weseloh Senior gepflanzt. Endet bald die Vertragslaufzeit bei DSL? Vergleichen…

Walderlebniszentrum Ehrhorn

Wechselspiel von Natur und Kultur Die Schwerpunkte der Ausstellung stehen fest, Ende März soll ein Modell fertig sein: Die Mitglieder der Planungsgruppe für das Walderlebniszentrum Ehrhorn sowie Vertreter der Agentur atelier hand-werk (Hamburg) haben jetzt Inhalte, Rechercherichtung und den roten Faden für die Präsentation abgestimmt. Ziel soll es sein, ein „Wechselspiel von Kultur und Natur“…

Wintermoorer Moorkluten

„Hamburger Achterrüm“, wenn zu diesem Volkstanz aufgespielt wurde, war Karl-Heinz Anhalt immer ganz fasziniert, doch leider konnte er nicht mitmachen, weil er den Tanz nie gelernt hatte. 1979 sprach er einige Paare in Wintermoor an, ob sie nicht Lust hätten, Volkstänze zu lernen. Schnell wurde Heinrich Oetjen aus Ilhorn gefunden, der mit der Gruppe auf…

Wintermoorer Oldtimerclub

Der Wintermoorer Oldtimer Club (WOC) wurde am 15.04.1983 gegründet, um das Fahren mit alten Motorrädern zu pflegen und zu beleben. Die große Ausfahrt ist nur eine von den zahlreichen Aktivitäten der Mitglieder. Die Böhme-Zeitung berichtete am 12.4.2016: „Klaus Westermann gibt nach 18 Jahren den Vorsitz beim Wintermoorer Oldtimerclub ab“. Hier das PDF vom Artikel: 20160412_Screenshot Böhmezeitung…

Lagerhaus Wintermoor

Was hat es mit dem Lagerhaus direkt am Bahndamm auf sich? Hier liessen sich immer gut Kartoffeln lagern. Ich weiß allerdings jetzt noch keine Details. siehe auch: Bahnhof und die Poststraße Endet bald die Vertragslaufzeit bei DSL? Vergleichen Sie hier: es lohnt eventuell und der Klick hilft bei den Archivkosten. Danke!

Wasserwerk Ehrhorn

Das Wasserwerk der Gemeinde Ehrhorn liegt am Schäfersweg, nördlich vom Kiefernbusch und liegt dort direkt an der Kreisgrenze zum LK Harburg. Es wurde im Jahr 19XX errichtet und förderte das Trinkwasser für die Gemeinde bis zum Jahr 19XX. Es besaß eine Metalltür, Glassteinfenster und viele Maschinenfundamente. Im Jahr 1993 wurde das mittlerweile nicht mehr benutzte…

Post in Wintermoor-Geversdorf

Jede Gemeinde hatte früher seine eigene Post. Wintermoor-Geversdorf mit der alten Postleitzahl 3040 natürlich auch. Die Filiale befand sich im Gasthaus bei Tante Dora. Seit 19XX wurden Postgeschäfte nebenan im Wohnhaus Am Sportplatz 1 erledigt. Ende der Achtziger / Anfang der Neuziger Jahre schloss diese Niederlassung (Wann genau?). Postkunden konnten noch eine Zeitlang in Wintermoor an…

Krankenhaus Reinsehlen

Ab März 1946 kamen bis zu 1.500 Flüchtlinge gleichzeitig in das spätere Camp Reinsehlen, es war somit eines der größten Flüchtlingslager Norddeutschlands. Viele der ankommenden Flüchtlinge benötigten intensivere medizinische Betreuung. So errichtete man eine Krankenstation mit 150 Betten. Es wurden viele TBC-Kranke hier behandelt, aber auch Typhus und Gelbsucht waren durch die Enge im Lager häufig. Bis…

Wasserwerk Geversdorf

Das Wasserwerk in den Eichenstrücken hinter der Hausnummer 18 (den kleinen Stichweg entlang) versorgte die Gemeinde Wintermoor mit fließend Wasser. Gebaut im Jahr XXXX, wurde es XXXX stillgelegt und zur Vermeidung von Unfällen im Jahr XXXX abgerissen. Heute ist hier nichts mehr von der früheren Nutzung erkennbar. Interessanterweise waren die Bewohner im Flattweg (teilweise bis…

Moorhexe

Freizügige Gaststätte in einer Art Doppelhaushälfte (links), gelegen ganz in der Nähe vom Kiefernbusch mit der Anschrift Ehrhorner Heuweg 41. Hier stand jahrzehntelang ein Zigarettenautomat an der Straße. Heute wird es als Wohnhaus genutzt. Mir fehlen leider genauere Jahreszahlen…   Endet bald die Vertragslaufzeit bei DSL? Vergleichen Sie hier: es lohnt eventuell und der Klick…

Geli’s Hofcafé

Ein gemütliches Hofcafé haben Geli und Romina, Mutter und Tochter, im alten Haus der Ahlborns eingerichtet. Die selbstgebackenen Kuchen können im stilvollen Innenraum oder im Hofgarten genossen werden. Zu finden ist das Hofcafé von Angelika Burmester und Romina Schoppenhauer in der Wintermoorer Straße 29. Mehr Infos unter: http://www.gelis-hofcafe.de Endet bald die Vertragslaufzeit bei DSL? Vergleichen Sie…