Wintermoorer Straße

on

Die heutige Kreisstraße K32 verbindet Barrl mit Wesseloh seit 1911 als befestigte Straße. Die Bauarbeiten begonnen schon 1906 und wurden in zwei Bauabschnitte bewältigt: einmal von der großen Chaussee (B3) bis zur Schule und dann weiter von der Schule bis nach Geversdorf. Es war die erste feste Straße von der Großen Chaussee nach Geversdorf. 

Aus einer anderen Zeit stammt auch die Erzählung von Ernst-August Ahlborn, dass noch bis Ende der 50er Jahre fahrende Händler und Vertreter auf Durchreise bei Meyer’s Gasthaus anhielten. Stationärer Fachhandel war seinerzeit nicht üblich und man kaufte Dinge des nicht-alltäglichen Bedarfs eben bei fahrenden Händlern. Sie fragten, ob der Weg nach Wesseloh passierbar sei – heute eine Selbstverständlichkeit. Jedoch war früher der Weg nach Wesseloh gerade in den feuchten Monaten schwierig, auf Höhe des Fuhrenkamps war eine sehr schlammige Wegstrecke. Erst die Asphaltierung der Straße und der Ausbau als Kreisstraße sorgte für ein besseres Durchkommen.

Der Weg trug früher den Namen Barrler Mühlen- und Eimer Heuweg. Auf der Landkarte von 1917 war die Straße im Bereich ab Ruschmeyers Hof bis zum Fuhrenkamp noch anders geführt als heute.

Ahlborn senior mit Gespann auf der Wintermoorer Straße
Ahlborn senior mit Gespann auf der Wintermoorer Straße

Die ehemalige Gemeindegrenze zwischen Insel (südlich) und Wintermoor (nördlich) verlief in der Mitte der Straße.

1930 bis 1931 plante man den „Landstraßenmäßiger Ausbau des Verbindungsweges von Wintermoor-Gebersdorf nach Wesseloh“. Die Akten dazu im Landesarchiv Niedersachsen enthalten u.a. Meßtischblatt, Kostenanschlag und liegen ab zur Signatur NLA HA, Hann. 180 Lüneburg, Acc. 4/01 Nr. 51.

Mit dem Bau des Flugplatz Reinsehlen wurde 1939 die Betonstraße von der Schule in Richtung Barrl ausgebaut, so wie man sie heute noch sieht.

Wintermoorer Straße in Richtung Barrl auf Höhe der Alten Schule, Januar 2017
Wintermoorer Straße in Richtung Barrl auf Höhe der Alten Schule, Januar 2017
Wintermoorer Straße in Richtung Geversdorf auf Höhe Flattweg, Januar 2017
Wintermoorer Straße in Richtung Geversdorf auf Höhe Flattweg, Januar 2017
Wintermoorer Straße in Richtung Wesseloh auf Höhe Ramakershof, Januar 2017
Wintermoorer Straße in Richtung Wesseloh auf Höhe Ramakershof, Januar 2017

Die Häuser von Willi und Otto Tödter an der Betonstraße (Voßbarg) wurden vom Hof Tödter in Reinsehlen abgeteilt.

Print Friendly, PDF & Email
Endet bald die Vertragslaufzeit bei DSL? Vergleichen Sie hier: es lohnt eventuell und der Klick hilft bei den Archivkosten. Danke!
EWE - DSL, Festnetz und Mobilfunk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.