Sandgrube Ehrhorn

on

Mitten im Wald, leicht nördlich von der L211 zwischen Einem und Ehrhorn, befindet sich eine Sandgrube. Sie wird nicht mehr benutzt, denn sie liegt ja im Naturschutzgebiet. Aber wer benötigte denn so viel Sand in dieser abgelegenen Gegend?

Details sind mir unbekannt. Aber man vermutet, dass dieser Sand beim Bau des Hamburgischen Krankenhauses verwendet wurde, um das Klinikgelände höherzulegen. Es gab bis in die Neunziger Jahre ein kleines Gleis von der Kiesgrube über die L211 nach Süden und dann in Richtung Ehrhorn. Heute ist nur noch wenig davon erkennbar.

Der Radweg vom Walderlebniszentrum bis Niederhaverbeck wurde 2018 im Wald südlich der L 211 fertig gestellt bzw. erneuert. Es werden 2019 noch Baumtore aufgebaut, weil Reiter sonst den Weg aufreißen. Dieser Weg liegt wahrscheinlich auf dem alten Schienenstrang der Lorenbahn, die Sand von der Grube auf das tiefgelegene Klinikgelände brachte.

Radweg in Ehrhorn auf alter Lorenbahn
Radweg in Ehrhorn auf alter Lorenbahn

Print Friendly, PDF & Email