Jugendwaldheim Ehrhorn

on

Die meisten kennen es noch als Jugenddorf Ehrhorn: Im ehemaligen Teil 2 des Waldkrankenhauses Wintermoor befand sich auf 6 Hektar Fläche das Jugendwaldheim Ehrhorn. 

 

Eine der letzten erhaltenen Baracken des Waldkrankenhauses in Wintermoor (ca. 2000)
Eine der letzten erhaltenen Baracken des Waldkrankenhauses in Wintermoor (ca. 2000)
Lageplan des WaldpädagogikzentrumEhrhorn, Niedersächsische Landesforsten 2017
Lageplan des WaldpädagogikzentrumEhrhorn, Niedersächsische Landesforsten 2017

Seit 2010 firmiert es als Waldpädagogikzentrum Lüneburger Heide Haus Erhorn und bietet gute Möglichkeiten für Klassen- und Gruppenreisen in den Wald und für Naturerlebnis. Zusammen mit dem Walderlebnis Ehrhorn ist es ein interessantes Ziel für Jugendfreizeiten geworden, samt Minigolfanlage.

Haus Ehrhorn von Innen 2011, Bild Niedersächsische Landesforsten
Haus Ehrhorn von Innen 2011, Bild Niedersächsische Landesforsten
Ehemalige Liegehalle im Teil 2 des Waldkrankenhauses Wintermoor (Foto: Michael Grube www.geschichtsspuren.de)
Ehemalige Liegehalle im Teil 2 des Waldkrankenhauses Wintermoor (Foto: Michael Grube www.geschichtsspuren.de)

Ein Raumbelegungsplan mit dem Stand von 2017 gibt es hier als PDF zum Download: Plan_Haus_Ehrhorn_WPZ

Ein Großteil der ehemaligen Gebäude vom Waldkrankenhaus wurde im Laufe der Jahre abgerissen oder umgebaut. Der Keller des Kantinengebäudes ist jedoch erhalten geblieben und dient heute als Fledermausunterkunft, davor befindet sich ein Parkplatz.


Westlich vom eigentlichen Jugenddorf befand sich ein Spielplatz im Wald. Dieser ist auch heute noch als offene Fläche erkennbar.

Schulfest am Jugenddorf 1985
Schulfest auf dem Sportplatz beim Jugenddorf 1985
ENDO-Klinik - Sportplatz gegenüber Teil 1 im Mai 2017
ENDO-Klinik – Sportplatz gegenüber Teil 1 im Mai 2017
ENDO-Klinik - Damm beim Sportplatz gegenüber von Teil 1 im Mai 2017
ENDO-Klinik – Damm beim Sportplatz gegenüber von Teil 1 im Mai 2017

Noch weiter westlich befand sich der (heute zurückgebaute) Besucherparkplatz der ENDO-Klinik.


Die drei Einfamilienhäuser mit der Adresse Behringer Straße 107 sind heute noch bewohnt. Es handelt sich hierbei um ehemalige Dienstwohnungen, die in der Zwischenzeit in Privatbesitz gelangten.

ENDO-Klinik ehemaliges Ärztehaus im Mai 2017.jpg
ENDO-Klinik ehemaliges Ärztehaus im Mai 2017

Das Hamburger Staatsarchiv führt dazu Unterlagen:

  • Signatur: 311-3 I__18, Titel: Verkauf der ehemaligen Werdienstwohnungen des hamburgischen Krankenhauses Wintermoor-Erhhorn, Laufzeit: 1977-1980, Aktenzeichen: 421-1000/409 Band 1
  • Signatur: 311-3 I__185, Titel: Verkauf der ehemaligen Werdienstwohnungen des hamburgischen Krankenhauses Wintermoor-Erhhorn, Laufzeit: 1963-1965, 1977 Darin: Enthält nur Pläne, Aktenzeichen: 421-1000/409 Band 2

Der Schulbus aus Schneverdingen wendete in den Neunziger Jahren auf dem ehemaligen Parkplatz östlich der Anlage, sofern er nicht bis Ehrhorn fahren musste (und dort in der Einmündung nach Heimbuch wendete). Südlich der Einfahrt zum Teil 2 der Klinik befand sich ebenfalls ein Aushilfsparkplatz.


Quellen und Links

Link zum WPZ bei den Landesforsten, Foto und Dokumente von der Webseite der Niedersächsischen Landesforst mit freundlicher Genehmigung vom 8.3.2017:

Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Wintermoor#Waldkrankenhaus_Wintermoor

Fotos „Die letzte, fast noch original erhaltene Baracke“ und „Ehemalige Liegehalle“ mit freundlicher Erlaubnis von Michael Grube (6.1.2017). Mehr Infos hier: www.geschichtsspuren.de/artikel/zivile-bauten/29-waldkrankenhaus-wintermoor.html
geschichtsspuren.de - Interessengemeinschaft für historische Militär-, Industrie- und Verkehrsbauten, Luftschutz und Bunker

Print Friendly, PDF & Email
Endet bald die Vertragslaufzeit bei DSL? Vergleichen Sie hier: es lohnt eventuell und der Klick hilft bei den Archivkosten. Danke!
EWE - DSL, Festnetz und Mobilfunk