Jürgen Vorwerk

on

Jürgen Vorwerk begründete den Hof, wie schon erwähnt, 1815, und der Name Vorwerk ist über die Jahre auch erhalten geblieben. Interessant auf dem Foto, das aus den 30er Jahren sein dürfte, Göpel und Ziehbrunnen.

Vorwerkhof in den 30er Jahren - aus der Chronik 200 Jahre Wintermoor-Geversdorf
Vorwerkhof in den 30er Jahren – aus der Chronik 200 Jahre Wintermoor-Geversdorf

Im Vordergrund sieht man den „Foutstieg„, der alle Höfe miteinander verband. Die Dorfstraße war kaum befestigt und für Fußgänger viele Monate im Jahr unpassierbar.

Auf dem Vorwerkhof ist die Zeit aber nicht stehengeblieben; in den 60er Jahren wurden mehrere Gebäude errichtet. Keuder wird der Hof nur noch als Nebenerwerbsstelle genutzt.

Dieser Beitrag stammt aus der Chronik „200 Jahre Wintermoor-Geversdorf“ von 1997. Die Vorgeschichte dazu ist hier zu lesen. Heute nutzt Karl-Heinz Vorwerk den Hof Am Sportplatz 20.

Der zweite Sohn Wilhelm, geb. 1892, bekam 1926 von seinem älteren Bruder Land an der Wümmebrücke kurz vor Wintermoor a.d. Chaussee und baute dort sein Haus.

Print Friendly, PDF & Email
Endet bald die Vertragslaufzeit bei DSL? Vergleichen Sie hier: es lohnt eventuell und der Klick hilft bei den Archivkosten. Danke!
EWE - DSL, Festnetz und Mobilfunk